Tag 14

Das kann ich ja schon vorwegnehmen. Welch ein ruhiger Tag. Aber die Ruhe vor dem Sturm. Naja, zumindest am Vormittag haben wir das G3, die P1 und die MP (UZI) und das MG (11,5 kg – musste ich leider am eigenen Leib erfahren) abgeholt. Danach die P1, die MP und nochmal das G3 zerlegt und zusammengesetzt. Und nach dem Mittag ging es wirklich sehr ruhig von statten. Manche mussten noch Sachen empfangen und andere ihre Sicherheitsüberprüfung richtigstellen. Danach gab es noch etwas Unterricht (erzieherische Maßnahmen) und danach das erste Geld. 405,- DM cool. Das erste richtig echte vom Bund gezahlte Geld. Und gleich darauf haben Alex, Ebbert und ich uns in der Stadt Risiko geholt, da es dieses in diesem Block anscheinend nicht mehr gab. Am Abend haben wir dann auch gleich Risiko gespielt. Leider hatte ich zum Schluss nur Australien. Alarm bitte nicht!!!

Tag 17
Nachdem man zwei Tage lang fast ohne Schlaf durchgemacht hat, fiel es einem sehr schwer frühs aufzustehen....
Tag 163
Die folgenden drei Tage sind eigentlich recht schnell erzählt. Am Vormittag haben wir nochmal die DÜ-Trupps...
Tag 63
Um 6.00 Uhr ist hier wecken, wenn man das so nennen kann. Anziehen, Waschen und Frühstücken. Leider...
Tag 6
Der Wecker stand auf kurz vor 06.00 Uhr, als ich aufgewacht bin. Nach einer Stunde gab es dann auch Frühstück....


Kommentar schreiben

Gehörgangsreste

Röhrenfutter

Bjoreio Tal

Schöpfwerk

Gezwitscher

Netzhautflimmern

Kategorien

Aida (10)
Bundeswehr (159)
Flimmerkiste (18)
Geocaching (33)
Homepage (13)
Leinwand (89)
Rauschen (53)
Simracing (142)
Spielwiese (11)
Vinyl (11)
WordPress (4)