Tag 21

05.15 Uhr Aufstehen, eigentlich um kurz nach halb. Nach dem Frühstück ging es erstmal zur 6./320 zum Waffenabholen. Cool, außer dem G3 musste ich nichts weiter tragen. Dann gab es mal wieder MG-Ausbildung mit HG Bothe. Um kurz vor 10.00 Uhr war erstmal Schluss mit Waffenausbildung. Denn jetzt ging es mal wieder zum Sani. Röntgen war angesagt. Das Gerät stand in einem Bus und die ca. 50 Leute waren im Stil der Massenabfertigung in ungefähr einer halben Stunde durch. Zurück auf der Stube war Selbststudium. Zum Mittag gab es Knödel mit Erbsen und Hähnchenkeule (eigentlich mit Pommes Frites). Anschließend gab es dann noch MP-Ausbildung mit OG Richter (hey, cool), alles locker. Mehr oder weniger im Anschluss war Dienstschluss. Vorher mussten aber noch ein paar Leute zum MAD (mil. Aufklärungsdienst). Warum auch immer. Das war dann wohl der letzte frühe Dienstschluss in dieser Woche, leider. Denn morgen ist Wachausbildung bis 24.00 Uhr und am Mittwoch und Donnerstag Schießen in Hellwege.

Tag 52 – Feierliches Gelöbnis
Da ist er nun, der Tag eines Soldaten der im Gedächtnis bleibt, oder auch nicht. Zumindest hat man sich...
Tag 63
Um 6.00 Uhr ist hier wecken, wenn man das so nennen kann. Anziehen, Waschen und Frühstücken. Leider...
Tag 25
Kurz nach halb sechs hab ich mich dann doch noch hoch bemüht. Nach dem Frühstück wurden dann die Waffen...
Tag 29
Es ist 05.36 Uhr auf dem Radiowecker den Ebbert am Montag mitgebracht hat. Danach ein schon wie üblich...


Kommentar schreiben

Gehörgangsreste

Röhrenfutter

Bjoreio Tal

Schöpfwerk

Gezwitscher

Netzhautflimmern

Kategorien

Aida (10)
Bundeswehr (159)
Flimmerkiste (18)
Geocaching (33)
Homepage (13)
Leinwand (89)
Rauschen (53)
Simracing (142)
Spielwiese (11)
Vinyl (11)
WordPress (4)