Tag 25

Kurz nach halb sechs hab ich mich dann doch noch hoch bemüht. Nach dem Frühstück wurden dann die Waffen richtig ordentlich gereinigt. Nach ca. 2 Stunden wurden die Waffen zurück zur 6./320 gebracht. Zum Glück musste ich diesmal nur mein G3 tragen. Zurück von der Waffenkammer wurde dann Befehl erteilt, das Revier zu reinigen. Am Schluss kam Stuffz Vieth zur Spindkontrolle rein. Abgesehen davon, dass am Türrahmen die Reste der Siegel entfernt werden mussten, hatte er nichts auszusetzen. Unten nochmal angetreten und die Post verteilt war dann mehr oder weniger Dienstschluss. Vorher haben wir noch die Eßpakete für unterwegs empfangen. Noch schnell umgezogen und dann endlich ab zu Auto, reingesetzt und nach Hause gefahren. Nach ein wenig Stau in Rotenburg (fast jede Ampel war rot) und einigen wenigen Staus auf der Autobahn war ich dann endlich um 15.30 Uhr zu Hause. Cool, nur noch 277 Tage.

Tag 46
Endlich in einem richtigen Bett geschlafen, verdammt angenehm. Nach einem herrlichen Frühstück haben...
Tag 157
Nachdem ich dann doch schon um kurz vor halb sieben aufgestanden bin, war es fürs Frühstück natürlich...
Tag 10
Das Übliche, 05.15 Uhr aufstehen, waschen, anziehen, Bett machen und frühstücken. Danach ging es mehr...
Tag 178
Nach den ganzen Anstrengungen der letzten Tage endlich mal wieder ein etwas ruhiger Tag in dieser Woche....


Kommentar schreiben

Gehörgangsreste

Röhrenfutter

MDCC Arena

Commerson-Delfine

Gezwitscher

Netzhautflimmern

Kategorien

Aida (10)
Bundeswehr (159)
Flimmerkiste (18)
Geocaching (33)
Homepage (13)
Leinwand (89)
Rauschen (53)
Simracing (142)
Spielwiese (11)
Vinyl (11)
WordPress (4)