VRCCS – Autopolis

autopolis1.jpg    autopolis2.jpg    autopolis3.jpg
Zum Trainieren fehlte mir diesmal jegliche Zeit und so musste ich mich in den verbleibenden 20 Minuten des Practice erstmal mit der Strecke vertraut machen. Ans Einstellen des Setups war deshalb überhaupt nicht zu denken. Nach einigen Runden hatte ich, zumindest ohne größere Patzer, die Strecke im Griff. Nun ging es auch schon direkt ins Qualifying. Erwartungsgemäß landete ich auf den hinteren Plätzen. Ohne weitere Zielsetzungen, bis auf das reine Ankommen, begab ich mich in die Startaufstellung.

Die ersten Runden tastete ich mich zunächst an mein Limit heran. Wenig später hatte ich es dann auch das erste Mal überschritten, als ich in der Haarnadel beim Anbremsen das Heck verlor und mich drehte. Danach schaltete ich zunächst einen Gang zurück und versuchte meinen Rhythmus zu finden. Mit der Zeit wurden meine Rundenzeiten schneller und auch meinen direkten Verfolger Ralf Klein konnte ich hinter mir halten. Nach 23 Runden stand der erste Boxenstopp an. Durch das fehlende Training kannte ich auch die Boxeneinfahrt noch nicht und fuhr beim Anbremsen fast in die Mauer.

Nach dem Reifenwechsel und dem nötigen Auftanken waren jetzt noch knappe 40 Runden zu absolvieren. Neben Florian Kirchhofer war ich der einzige, der auf einer Zweistoppstrategie unterwegs war. Dadurch kam ich kaum in Überrundungsverkehr und konnte so meine maximale Renngeschwindigkeit auf der Strecke entfalten. Dies reichte aus, um nach dem zweiten Boxenstopp an den vor mir fahrenden Marco Saupe vorbeizuziehen. Nun brauchte ich nur noch den Wagen auf der Straße zu halten und meine Reifen möglichst weit zu schonen. Am Ende war ich vom fliegenden Sieger Roland Rauch zweimal überrundet, geschafft und dennoch auf einem guten sechsten Platz im Ziel angelangt. Insgesamt also gar nicht mal so schlecht und Extrapunkte für den „Highest Climber“ gab es auch noch für mich.

rF1 1979 – Montreal
         Die ersten Vorbereitungen haben nun auch bei den 79er...
rF1 1979 – Jerez
         Zum dritten und letzten Mal wurden die 79er zu den Vorbereitungsläufen...
DOM 1 – Watkins Glen
Das letzte Rennen vor der Sommerpause, in Watkins Glen, auf einem der beiden einzigen Straßenkurse,...
Nordschleife – Lamborghini Gallardo
         Galt es letzte Woche noch die alten Silberpfeile durch...


Kommentar schreiben

Gehörgangsreste

Röhrenfutter

Commerson-Delfine

Matrah, Oman

Gezwitscher

Follow Me on Twitter

Netzhautflimmern

Kategorien

Aida (10)
Bundeswehr (159)
Flimmerkiste (18)
Geocaching (33)
Homepage (13)
Leinwand (89)
Rauschen (53)
Simracing (142)
Spielwiese (11)
Vinyl (11)
WordPress (4)