DOM – Lowe's Night

        
Der ideale Aufmacher für dieses Rennen wäre sicherlich folgender: „Routinier Wilke bei seinen Boxenstopps im nächtlichen Concorde total von der Rolle. Kirschs Crewmitglieder in der Boxengasse vom BRD-Fahrer überrollt und schwer verletzt.“ Ganz so schlimm war es dann nicht, konnten sich die virtuellen Pixel nach der Kollision doch schnell zusammenraufen und wieder frisch ans Werk gehen. Doch viel mir auf, dass Andy wohl insgesamt Schwierigkeiten hatte seinen Boxenplatz zu treffen. Mal zu weit gerollt, das andere Mal zu früh gebremst oder abgebogen. Zweimal war ich auch direkt davon betroffen. Glücklicherweise kosteten mich die kleinen Zwischenfälle nur wenige Plätze auf der Strecke. Aber komme ich zum eigentlichen Rennen. Das Qualifying hatte ich in der zweiten schnellen Runde weggeschmissen. Ausgangs Turn 2 berührte ich die Mauer, erreichte aber mit der Zeit der ersten schnellen Runde noch den 8. Startplatz.

Direkt nach dem Start kam ich gut im vorderen Feld zurecht und machte auch die eine oder andere Position gut. Bevor es dann in den ersten langen Greenstint ging, fuhr ich konstant hinter der Top 5. In den nächsten 60 Runden unter Grün kam ich dann bis auf Platz 3 vor. Hinter Stefan Lippert konnte ich meine Reifen gut einteilen und bereitet mich schon so langsam auf einen Stopp unter Grün vor. Dies sollte dann aber nicht mehr nötig werden, als um Runde 80 herum das Rennen unterbrochen wurde.

Nach einem nicht so tollen Boxenstopp, kam ich auf Platz 6 wieder auf die Strecke. Beim folgenden Longrun kam ich aber wieder gut nach vorne und reihte mich erneut hinter dem zweitplatzierten Lippert ein. Leider dauerte diesmal der Greenstint nicht ganz so lang, war ich doch nach 40 gefahrenen Runden deutlich schneller als Stefan Lippert unterwegs und hätte kurz darauf sicherlich einen Überholversuch gestartet. Durch die nun folgenden kürzeren Stints waren viele Fahrer auf unterschiedlichen Boxenstrategien unterwegs. Zumindest befand ich mich plötzlich beim Restart, knapp 50 Runden vor Schluss, auf Platz 2. Vor mir war nun nur noch Stefan Lippert. Dieser machte ausgangs Turn 2 aber einen Fehler und ich übernahm das erste Mal die Führung. Ein paar Runden konnte ich so auch das Feld anführen, fuhr aber in der folgenden Gelbphase an die Box zum Reifenwechseln.

Überhaupt hatte ich bei den letzten Boxenstopps immer genau den richtigen Riecher. Zumindest war ich dann bei noch 30 zu fahrenden Runden direkt hinter der Top 5 und vor mir waren nur noch Fahrer mit alten Reifen. Nach dem Restart konnte ich dann auch gut auf die Spitze aufschließen und schnupperte nach dem Überholen der überrundeten Fahrer bereits am Auspuff von Axel Ziganki. Diesen konnte ich mir leider nicht mehr schnappen, da es in Runde 182, von insgesamt 200 zu fahrenden, eine weitere Gelbphase gab. Dabei gingen einige Fahrer vor mir an die Box und nur Axel blieb als einziger der Fahrer mit den alten Reifen draußen. Ich wusste also, dass ich nach dem Restart einfaches Spiel mit Axel haben würde.

Und genau dies trat auch ein. Bereits in Turn 1 kam Axel weit nach oben und klebte wenig später an der Mauer. Ich konnte innen durchschlüpfen und hatte jetzt nur noch Andy Wilke und den führenden Volker Hackmann vor mir. Da ich aber zu diesem Zeitpunkt wusste, dass ich die beiden in den verbleibenden Runden nicht mehr würde einholen können, fuhr ich die Runden nur so schnell wie nötig, um nicht überholt zu werden. Damit sicherte ich mir wichtiges Gummi und damit Grip für einen eventuellen letzten Restart. Dieser sollte aber nicht mehr kommen, da vier Runden vor Schluss die letzte Gelbphase ausgerufen und das Rennen unter Gelb beendet wurde. Zufrieden rollte ich dann als Dritter über Start-Ziel – hervorragend.

DOM 1 – Lowe's
         Ein Nachtrennen - schön. Das heißt unteranderem, keine...
GNOS – Las Vegas
         Als Führender in der Gesamtwertung ging es diesmal...
GNOS – Chicagoland
         Nach gut vier Wochen Zwangspause durfte ich wieder meinen...
rF1 1979 – Brianza
         Überaus schlecht kam ich mit der Strecke Brianza zurecht....


Kommentar schreiben

Gehörgangsreste

Röhrenfutter

Commerson-Delfine

Matrah, Oman

Gezwitscher

Follow Me on Twitter

Netzhautflimmern

Kategorien

Aida (10)
Bundeswehr (159)
Flimmerkiste (18)
Geocaching (33)
Homepage (13)
Leinwand (89)
Rauschen (53)
Simracing (142)
Spielwiese (11)
Vinyl (11)
WordPress (4)