Beiträge mit dem Tag ‘Geocacher’

Ansich ein Event

geo_0803_007Dank Freikarten habe ich mal wieder die Last eines CeBIT-Besuches auf mich genommen. Nach gedrängter Anreise im Zug und nicht weniger leeren Messehallen warteten in den kleinen Pausen auch einige Caches auf mich. Aus der Luft war bionic boogie in Google Maps eindeutig auszumachen. Etwas schwieriger gestaltete sich das Auffinden allerdings vom Boden aus. Doch nach kurzer Orientierung war die Dose schnell gefunden. Der Messe Cache #2 hatte sich etwas länger versteckt als erwartet. Einige suchende Blicke später hatte ich ihn dann aber trotzdem in der Hand. Der letzte und dritte Cache an diesem Tag sollte ansich der Messe Cache #1 werden. An den finalen Koordinaten angekommen traf ich aber nur auf jede Menge andere Geocacher, die ebenfalls auf der Suche waren. Leider konnten aber weder sie noch ich den Cache ausmachen. So musste ich zumindest an dieser Stelle unverrichteter Dinge von dannen ziehen. Dafür hatte ich einen kleinen Plausch mit den Geocacherkollegen vor Ort und war überrascht von der hohen Funddichte an den Messetagen der CeBIT.


Einkaufsbummel und Stadtvisite

geo_0709_036Nach dem Einkaufsbummel blieb am Pfahlberg noch etwas Zeit für die TradiBox. Ohne großes Muggelaufkommen war die Dose schnell gefunden und geloggt. Ein paar Tage später war ich dann bei einem ganzen Schwung von Caches erfolgreich. Zuerst wühlte ich im Stadtpark herum. Marieninsel, Schienenstrang und Anna mussten gefunden werden. Beim Schienenstrang hatte ich eine unverhoffte Unterstützung vom Cacherkollegen Captain Ixi. Nach einem kurzen Plausch ging es dann weiter Richtung Norden. Die Zweihalbigkeit hatte zwar hohes Muggelaufkommen, konnte sich aber dennoch nicht vor mir verstecken. Beim Uni-Platz war dein ein schneller Zugriff, dank weniger Muggels, erfolgreich und wenige Tage später konnte ich dann noch den Lazarettgarten neben dem gut besuchten Bugagelände von meiner Liste streichen.


Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

geo_0709_001Verwundert hatte ich auf meinen letzten Beitrag zum Thema Geocaching geschaut. Das Datum sagte mir was von Ende August letzten Jahres. Kann eigentlich nicht sein, dachte ich mir so. Nach einem zweiten Kontrollblick musste ich aber tatsächlich feststellen, dass bereits über ein halbes Jahr Funkstille in dem Bereich herrschte. Und es lag definitiv nicht am vernachlässigten Suchen nach Tupperdosen. Nein, denn auch in der Zwischenzeit war ich fleißig. Nun geht es also endlich wieder weiter in der Abteilung Geocaching. mehr


Röhrenfutter

Bjoreio Tal

Schöpfwerk

Gezwitscher

Netzhautflimmern

Lieblinge

Kategorien

Aida (10)
Bundeswehr (159)
Flimmerkiste (18)
Geocaching (33)
Homepage (13)
Leinwand (93)
Rauschen (53)
Simracing (142)
Spielwiese (11)
Vinyl (11)
WordPress (4)