Beiträge mit dem Tag ‘Amila’

Tag 190

Heute ging es gleich frühs mit Unterricht los. Zuerst haben wir ein Video über den Einsatz der Eloka in Bosnien-Herzigowina angeschaut. Danach gab es noch ein Video über die Waffen-SS. Nach dem Mittag hat Uffz Hönisch noch etwas über die Vorgesetztenverordnung erzählt. Anschließend haben wir noch über das Besprochene einen Test geschrieben. Um 15.40 Uhr war Antreten im Sportanzug im den AMILA zu laufen. 16.30 Uhr war dann Dienstschluss.


Tag 185

Da habe ich es heute doch noch geschafft 10 nach 6 aufzustehen. Beim Frühstück gab es mal wieder keine Cornflakes. Zumindest sind wir dann am Morgen runter zur Halle, um mal wieder die Fahrzeuge zu säubern. Jedoch bin ich um 10.30 Uhr mit Schumacher in den Lehrsaal eingerückt, um bei der Wachbelehrung mit Hfw Krüger teilzunehmen. Nach 80 langen Minuten konnte ich dann endlich zum Mittag gehen. Beim Essen kam auch noch eine Schulklasse vorbei, die anscheinend gerade einen Rundgang durch die Kaserne machte. Nach dem Mittag haben wir die Waffen zur Wache gebracht. Danach bin ich noch für eine halbe Stunde runter zur Halle gegangen, bevor es AMILA, Duschen, Dienstschluss hieß.


Tag 184

Naja, da bin ich doch wieder später aufgestanden. Und das Frühstück so lala. Am Vormittag waren wir wieder in der Halle um die restlichen Fristen zu erledigen. Nach der NATO-Pause haben wir mit der Systemüberprüfung der DÜ-Trupps begonnen. Dazu sind wir zum Westtor gefahren. Nachdem wir aufgebaut hatten war auch schon Mittag. Am Nachmittag haben wir mit der Verbindungsaufnahme begonnen. Zwischendurch hatten wir noch einen Stellungswechsel. Als wir abgebaut hatten ging es zurück zum Block. Dann sind wir noch mit Uffz Nechwatal ein wenig AMILA gelaufen bevor Dienstschluss war.


Tag 183

So langsam sollte ich es mir abgewöhnen, so spät aufzustehen, denn es ist ziemlich hektisch immer früh morgens. Eigentlich haben wir das Gleiche wie gestern gemacht, Fristenarbeiten und sauber machen. Das Mittagessen dagegen war besser. Am Nachmittag waren wir wieder unten in der Halle. Bis 14.45 Uhr war dann noch Arbeiten angesagt, bevor wir zurück zum Block gegangen sind. Um 15.25 Uhr sind wir noch schnell AMILA gelaufen.


Tag 157

Nachdem ich dann doch schon um kurz vor halb sieben aufgestanden bin, war es fürs Frühstück natürlich schon viel zu spät. Direkt nach dem Antreten bin ich dann auch gleich erstmal frühstücken gegangen. Um 06.30 Uhr soll es übrigens noch Cornflakes gegeben haben. So gegen 08.00 Uhr sind wir dann runter zur Halle. Da haben wir bis zur NATO-Pause die Tarnnetze gereinigt. Nach der NATO-Pause wurden dann noch die Tonner betankt und gereinigt. Die anderen haben in der Zwischenzeit die Halle ausgefegt. Noch vor dem Mittag sind wir hoch zum Block. Und das Mittag war richtig gut. Es gab Königsberger Klopse und Knoblauchbaguette. Bis 15.00 Uhr haben wir dann noch Waffen gereinigt. Anschließend war dann seit langem mal wieder AMILA. Danach hieß es duschen und Dienstschluss.


Tag 150

Es ist 10 Minuten nach 06.00 Uhr. Ja so langsam sollte ich doch schon mal aufstehen. Waschen, Anziehen, Bett machen, schlechtes Frühstück. Nach dem morgentlichen Antreten sind wir dann zur Pio-Lichtung, um mit der praktischen Prüfung zu beginnen. Eigentlich haben wir da nichts anderes gemacht als die Wochen zuvor. Nach dem Aufbau musste dann jeder einzeln in die Kabine, um eine Verbindung herzustellen. Allerdings wurde dies mit einigen Schwierigkeiten erschwert. Um 10.30 Uhr waren wir dann alle durch und haben wieder abgebaut. Bis zum Mittag hatten wir dann noch Zeit zum Selbststudium. Das Mittagessen war dann allerdings sehr bescheiden. Es gab Suppe. Bis 13.30 Uhr war noch Zeit zum Selbststudium, bevor wir überraschenderweise den Abschlusstest im Lehrsaal geschrieben haben. Um 15.00 Uhr haben wir dann noch AMILA gemacht bevor wir um 16.15 Uhr unsere Prüfungsergebnisse erfahren haben. Ich habe in der Praxis eine 2 und in der Theorie eine 1. 16.30 Uhr war dann endlich dieser Prüfungstag vorbei.


Tag 149

Ich glaube, heute bin ich das erste Mal noch vor 06.00 Uhr aufgestanden. Aber das Frühstück, ohne Worte. Gleich danach sind wir wieder raus und haben einen DÜ-Trupp aufgebaut. Dort haben wir dann das gestrige Thema praktisch durchgeführt. Zum Mittag haben wir den Aufbauplatz kurzzeitig verlassen. Dieses war übrigens ausgezeichnet. Würde dies immer so sein, dann könnte man sich jeden Morgen schon auf das Mittagessen freuen. Noch bis 14.30 Uhr haben wir das Vormittagsthema durchgezogen. Danach sind wir runter zum Block, um uns für AMILA umzuziehen. Nachdem wir unten angetreten waren, wurde uns per Verschlüsselung mitgeteilt, dass jetzt LML – „Laufen mit Leutnant“ ansteht. Insgesamt sind es wohl ca. 6 km gewesen. Da inbegriffen sind laufen zum Westtor mit zusätzlichen Runden auf dem Sportplatz. Um 16.00 Uhr war dann endlich Dienstschluss.


Röhrenfutter

Bjoreio Tal

Schöpfwerk

Gezwitscher

Netzhautflimmern

Lieblinge

Kategorien

Aida (10)
Bundeswehr (159)
Flimmerkiste (18)
Geocaching (33)
Homepage (13)
Leinwand (93)
Rauschen (53)
Simracing (142)
Spielwiese (11)
Vinyl (11)
WordPress (4)