Beiträge mit dem Tag ‘Brasilien’

Traumhafte Inselwelt

Neue Traummomente sind eingetroffen und so nutze ich die Gelegenheit und berichte wieder von AIDAcara in Südamerika. Auf der letzten Tour habe ich ein großes Ausflugsziel auf meiner langen Liste abhaken können. Bei nicht ganz so schönem Wetter ging es zur Christus-Statue auf den Corcovado und danach noch auf den Zuckerhut. Ganz nebenbei war noch ein Stopp an der reichlich belebten Copacabana. Zwar war der Himmel auf dem Corcovado bedeckt, dafür war aber die Sicht bis zu den weit entfernten Bergketten fantastisch. Zum krönenden Abschluss kam dann auf dem Zuckerhut doch nochmal die Sonne raus und zauberte ein traumhaftes Licht über die gigantische Kulisse von Rio de Janeiro. Rundum ein gelungener Ausflug.

Jetzt bin ich gerade dabei mir Eintrittskarten für das Sambodromo an Karneval in Rio zu besorgen. Ich denke, dass sollte man erlebt haben. Wenn es mit den Karten nicht klappt, werde ich mir zumindest einen von den zahlreichen Straßenumzügen anschauen. Was gibt es denn sonst besseres als Karneval in Rio.

Aber um auf die Traummommente zurück zu kommen. Im unteren Clip ist einer der zahlreichen Sonnenuntergänge zu sehen. Dieser war in Buzios und bescherte uns knallbunte Farben am Himmel. Und überhaupt ist die Inselwelt hier in Brasilien wunderschön. Leider hatten wir die letzten Wochen überraschend schlechtes Wetter, häufig Regen aber dafür wenigstens warme Temperaturen. Jedenfalls sieht das hier bei Sonnenschein nach Urlaub pur aus. Weiße Sandstrände, tropischer Regenwald wohin man schaut und nette Leute, die einen willkommen heißen. Hoffentlich ist auf den nächsten Touren mehr Sonnenschein denn ich will unbedingt in Angra dos Reis mal ohne Regen die Insel erkunden und auch Buzios muss noch gesichtet werden.


Ausflug in Paranaguá

Nach einigen Schlechtwettertagen schien das erste Mal wieder die Sonne und genau zum richtigen Zeitpunkt. Die Honiginsel bei Paranaguá ließ pure Urlaubsstimmung aufkommen. Ähnliches hatte ich zuletzt auf Ko Samui empfunden. Zwar hatte ich nach den acht wunderbaren Stunden einen leichten Sonnenbrand aber der Ausflug war das einfach wert.

Inzwischen sind wir übrigens in Feuerland angekommen, dank GPS auch nirgends falsch abgebogen und erfolgreich in die Magellanstraße eingefahren. Jetzt liegen wir in Punta Arenas in Chile im Hafen und ich versuche morgen meinen bisher südlichsten Geocache zu finden.


Rio de Janeiro

Etwas verspätet reiche ich das Einlaufen in Rio de Janeiro nach. Gleich beim ersten Mal hatten wir ein Traumwetter mit nahezu perfekter Sicht auf den Zuckerhut. Einer der Vorzüge des TV-Teams an Bord eines Kreuzfahrtschiffes ist das Einlaufen von der Brücke aus filmen zu können. So hatte ich quasi die Pole Position an diesem Tag und habe den Dreh in vollen Zügen genossen.

Mittlerweile haben wir übrigens Buenos Aires hinter uns gelassen und steuern in Richtung Chile mit seinem berüchtigtem Kap Horn. Der Bilder wegen würde ich mir ja da unten stürmisches Wetter wünschen, allerdings hört mein Magen sowas gar nicht gerne. Ich lass mich einfach mal überraschen, was uns da unten dann so erwartet.


Angekommen in Südamerika

Nach einem Zwischenstopp auf den Kanaren und Kap Verde ging es Nonstop rüber nach Südamerika. Mein erster Ausflug war dann auch gleich wunderschön. Ein Ersteindruck wie ich ihn mag. Hoffentlich bleibt es so für die restliche Zeit hier in Brasilien.


Röhrenfutter

Bjoreio Tal

Schöpfwerk

Gezwitscher

Netzhautflimmern

Lieblinge

Kategorien

Aida (10)
Bundeswehr (159)
Flimmerkiste (18)
Geocaching (33)
Homepage (13)
Leinwand (93)
Rauschen (53)
Simracing (142)
Spielwiese (11)
Vinyl (11)
WordPress (4)