Beiträge mit dem Tag ‘Frankenberg’

Auf Tour mit Big Brother

geo_0702_016Diesmal bin ich gemeinsam mit meinem Bruder unterwegs gewesen. Und wir waren auch sehr erfolgreich. Bereits der erste Cache war eine kleine Premiere für mich – mein erster FTF (First To Find). Zuerst suchten wir den Ravelin Cache an der falschen Stelle, wurden aber wenig später doch noch fündig. Mitgenommen haben wir die Erstfinderurkunde. Station zwei war ein LPC (Lost Place Cache), draußen in Rothensee. Tolle Kulisse, erfogreicher Fund und der Travelbug STAR Sprinkler „SideWall TOP“ geht mit mir auf Reisen. Der letzte Cache für den Tag war der Cache beim Schiffshebewerk Rothensee. Dank Auto war der Weg zum Final nicht ganz so lang und zeigte sich uns auch recht bald im Unterholz.
Einige Tage später war ich wieder in Sachsen und habe dort den Travelbug beim Wood-Adventure-Path hinterlassen. Ich nutzte dazu das wunderschöne Wetter und machte einen längere Wanderung entlang der Zschopau dorthin.


Tag 182 – Der erste Tag als Obergefreiter

Nach dem Frühstück gab es auch gleich eine erfreuliche Nachricht an diesem Montag. Und zwar fahren Hauptmann Peinert und Leutnant Bartsch heute bis Freitag nach Frankenberg. Das heißt, in dieser Woche ist der Ranghöchste ein Stuffz in unserem Zug, da Hfw Meyer immernoch krank ist. Den Vormittag haben wir damit verbracht die monatlichen F1-Fristen an den Kfz durchzuführen. Zum Mittag gab es dann etwas ziemlich widerliches, zum einen Kartoffelsuppe und zum anderen Labskaus, echt abartig. Am Nachmittag sind wir wieder runter zur Halle, um die restlichen Fristen zu erledigen. Bevor wir dann um 16.30 Uhr Dienstschluss hatten, haben wir vorher noch Stuben- und Revierreingen gemacht.


Tag 84

Heute ist das Frühstück mal wieder ausgefallen, da ich gestern noch etwas lange Fernsehen geschaut habe. In der Hoffnung a frühen Morgen kein Sport mehr zu machen, ist dieses dann zum Glück auch ausgefallen. Zumindest ging es dann bis zum Mittag in den T-Bereich, um die Fahrzeuge zu warten und den FFkb-Trupp nach der Ausbildung wieder in Ordnung zu bringen. Kurz vor Mittag bin ich noch mit Hentschel in den Block gefahren, um den Lehrsaal kurz noch durchzuwischen. Anschließend war dann endlich Mittag und das erste Essen (Kassler mit Kartfoffeln und Sauerkraut). Bis 15.30 Uhr haben wir dasselbe wie am Vormittag gemacht, die Farhrzeuge im T-Bereich gepflegt. Bis zum Dienstschluss mussten wir noch die Stuben und Reviere reinigen, denn morgen kommt der Oberst aus Frankenberg zu Besuch. Mal Schauen.


Röhrenfutter

Bjoreio Tal

Schöpfwerk

Gezwitscher

Netzhautflimmern

Lieblinge

Kategorien

Aida (10)
Bundeswehr (159)
Flimmerkiste (18)
Geocaching (33)
Homepage (13)
Leinwand (93)
Rauschen (53)
Simracing (142)
Spielwiese (11)
Vinyl (11)
WordPress (4)