Beiträge mit dem Tag ‘FTF’

Schöne Überraschung

geo_0710_019Direkt beim ersten Versuch fiel mir nur der Cache an der Düppler Mühle in die Hände und dies sogar noch als FTF. Damit kann ich nun zwei dieser Gattung in meiner Statistik aufführen. Aber besonders an dem Cache war die Lage der Ruine der alten Mühle inmitten eines Neubaugebietes in Magdeburg. Dies war mir so völlig neu und ich wurde positiv davon überrascht. Ein Cache, der seinen Zweck mehr als erfüllt hatte. Danach waren noch einige Kanditaten auf der Liste, die ich schonmal versucht hatte zu finden aber daran gescheitert war. Doch diesmal gingen mir Am Berg, Magdeburger Stadtrecht und Staatskanzlei Hegelstraße ins Netz. Da half auch kein noch so gutes Verstecken mehr. Selbst der Kleine an der LÜSA konnte sich meinen Blicken nicht entziehen. Am Ende des Tages hab ich nochmal ein wenig Sonnenstrahlen getankt und bin gemütlich heimwärts geradelt.


Miniabstecher

Nur ganz kurz ging es am sonnigen Samstag im September letzten Jahres auf Dosenjagd. Für einen First-To-Find hatte es bei der Spinne leider nicht gereicht. Dafür war ich einen Tag zu spät am Final. Ich konnte dort aber gleich noch Zahlen für den Cache Am Berg sammeln, den ich an diesem Tag aber nicht ausfindig machen konnte. Als kleines Trostpflaster wartete dann am Florapark der Geo-Mini-MD III Einkaufen auf mich. Trotz zahlreicher Einkaufmuggels konnte ich recht ungestört diesen Cache loggen.


Auf Tour mit Big Brother

geo_0702_016Diesmal bin ich gemeinsam mit meinem Bruder unterwegs gewesen. Und wir waren auch sehr erfolgreich. Bereits der erste Cache war eine kleine Premiere für mich – mein erster FTF (First To Find). Zuerst suchten wir den Ravelin Cache an der falschen Stelle, wurden aber wenig später doch noch fündig. Mitgenommen haben wir die Erstfinderurkunde. Station zwei war ein LPC (Lost Place Cache), draußen in Rothensee. Tolle Kulisse, erfogreicher Fund und der Travelbug STAR Sprinkler „SideWall TOP“ geht mit mir auf Reisen. Der letzte Cache für den Tag war der Cache beim Schiffshebewerk Rothensee. Dank Auto war der Weg zum Final nicht ganz so lang und zeigte sich uns auch recht bald im Unterholz.
Einige Tage später war ich wieder in Sachsen und habe dort den Travelbug beim Wood-Adventure-Path hinterlassen. Ich nutzte dazu das wunderschöne Wetter und machte einen längere Wanderung entlang der Zschopau dorthin.


Röhrenfutter

Bjoreio Tal

Schöpfwerk

Gehörgangsreste

Gezwitscher

Netzhautflimmern

Lieblinge

Kategorien

Aida (10)
Bundeswehr (159)
Flimmerkiste (18)
Geocaching (33)
Homepage (13)
Leinwand (93)
Rauschen (53)
Simracing (142)
Spielwiese (11)
Vinyl (11)
WordPress (4)