Beiträge mit dem Tag ‘Indianapolis’

DOM – Indianapolis

indy01.jpg    indy02.jpg    indy03.jpg
Nun war auch in der Deutschen Online Meisterschaft der Indianapolis Motor Speedway zu bewältigen. In der GNOS war ich ja mit einem zweiten Platz recht erfolgreich. Ich stürzte mich also voller Elan in das Practice. Doch schnell wurde ich dort eingebremst, denn mir machte das Wetter sehr zu schaffen. Die ersten Runden waren mit frischen Reifen recht flott und der Wagen lag sehr stabil auf der Strecke. Doch bereits nach wenigen Runden musste ich mit starkem Untersteuern am Kurvenausgang kämpfen. Dies konnte ich halbwegs abstellen, doch für einen Longrun blieb nun leider keine Zeit mehr, da das Qualifying anstand. Dort traf mich gleich der nächste Schlag. Bereits in der ersten schnellen Runde ging mir nach Turn 2 der Motor hoch. Ich konnte also noch nicht eine gezeitete Runde fahren. So musste ich von ganz hinten ins Rennen starten. mehr


GNOS – Indianapolis

indy1.jpg    indy2.jpg    indy3.jpg
Das erste Rennen nach der Sommerpause und dann gleich auf einer so traditionsreichen Rennstrecke. Die größte Schwierigkeit bestand heute aber für mich im Finden eines soliden Setups. So ging zu Beginn des Practice gar nichts. Erst nach einigem Schrauben konnte ich den Speed mit der Spitze mitgehen. Als das Rennsetup soweit stand, drehte ich noch einige Runden mit dem Qualisetup. Ich war damit äußerst zufrieden und fuhr bis zum Qualifying noch wenige Runden zum Eingewöhnen. Im Qualifying selbst gelang mir die erste Runde nicht optimal. Glücklicherweise hielt der Motor bis zum Ende der zweiten Runden und so stellte ich meine Wagen auf die fünfte Startposition. mehr


DOM 2 – Indianapolis


Diesmal mache ich es kurz und knapp – und um es auf den Punkt zu bringen, in knapp zwei Stunden, hatte ich beim Simracing selten solche Hochs und Tiefs der Gefühlswelt erlebt.
   Leider werden es in der DOM 2 immer weniger Fahrer die teilnehmen. Evtl. liegt es am warmen Wetter oder der zur Zeit laufenden Fußballweltmeisterschaft, aber hoffentlich ändert sich das wieder mit den Teilnehmerzahlen. So fanden sich dann nur acht Fahrer in Indianpolis ein, um bei 80°F, leichtem Südwind die 96 Runden zu absolvieren. Da es hier wenig Sinn machte, das Practice für eine Setupfindung für das Qualifying zu verbringen, nutze ich die Zeit, um mich mit einem neuen Setup für’s Rennen vertraut zu machen. Dieses ging viel besser als mein altes und so machte ich mir keine großen Sorgen, am Ende des Rennens, nicht unter die Top 5 ins Ziel zu kommen. mehr


Röhrenfutter

Bjoreio Tal

Schöpfwerk

Gezwitscher

Netzhautflimmern

Lieblinge

Kategorien

Aida (10)
Bundeswehr (159)
Flimmerkiste (18)
Geocaching (33)
Homepage (13)
Leinwand (93)
Rauschen (53)
Simracing (142)
Spielwiese (11)
Vinyl (11)
WordPress (4)