Beiträge mit dem Tag ‘Meyer’

Tag 182 – Der erste Tag als Obergefreiter

Nach dem Frühstück gab es auch gleich eine erfreuliche Nachricht an diesem Montag. Und zwar fahren Hauptmann Peinert und Leutnant Bartsch heute bis Freitag nach Frankenberg. Das heißt, in dieser Woche ist der Ranghöchste ein Stuffz in unserem Zug, da Hfw Meyer immernoch krank ist. Den Vormittag haben wir damit verbracht die monatlichen F1-Fristen an den Kfz durchzuführen. Zum Mittag gab es dann etwas ziemlich widerliches, zum einen Kartoffelsuppe und zum anderen Labskaus, echt abartig. Am Nachmittag sind wir wieder runter zur Halle, um die restlichen Fristen zu erledigen. Bevor wir dann um 16.30 Uhr Dienstschluss hatten, haben wir vorher noch Stuben- und Revierreingen gemacht.


Tag 156

Nun der heutige Tag ist mit dem gestrigen zu 80% gleich gewesen. Die anderen 20% des Tages waren, dass ich diesmal mit Freier hinten auf dem Cherry-Tonner nach Haberloh gefahren bin und das bei fast 0° Celsius. Außerdem gab es diesmal zum Mittag etwas Anständiges ( Nudeln mit Gulasch ). Die Auswertung der Übung wurde heute nicht vom Leutnant durchgeführt, sondern von Hauptfeldwebel Meyer, da der Leutnant in Frankenberg ist. Genauso wie gestern war dann nach der Abgabe der Waffen um 15.30 Uhr Dienstschluss.


Tag 60 – Letzter Tag im Ausbildungszug

Da ist er nun, der letzte Tag im Ausbildungszug, ach wie schön. Nach dem Frühstück haben wir eigentlich nur noch ein wenig rumgesessen, hier und da noch die restlichen Sachen zusammengepackt und zum letzten Mal das Revier leicht gereinigt. Ich glaube um 9.00 Uhr hieß es dann antreten und rüber zur Kompanie. Nachdem sich der Zugführer Hfw Meyer vorgestellt hatte, wurden uns unsere Stuben gezeigt und konnten dann mit der Abschleusung beginnen, d.h. Seesack, Rucksack und private Sachen schnappen und dem Ausbildungszug das letzte Mal „Auf Wiedersehen“ sagen. Noch schnell den Spind eingeräumt und danach ergaben sich auch schon die ersten Probleme. Es fehlen, Bettwäsche, ein Schloss und Kleiderbügel. Die Bettwäsche und das Schloss waren natürlich nicht da am Freitag, da mussten wir erstmal in die 6./320 um diese zu empfangen. Zwar gab es immer noch keine Kleiderbügel aber immerhin. Um 12.00 Uhr bin ich dann zurück nach Hause. Heute gab es übrigens Litzen.


Röhrenfutter

Bjoreio Tal

Schöpfwerk

Gezwitscher

Netzhautflimmern

Lieblinge

Kategorien

Aida (10)
Bundeswehr (159)
Flimmerkiste (18)
Geocaching (33)
Homepage (13)
Leinwand (93)
Rauschen (53)
Simracing (142)
Spielwiese (11)
Vinyl (11)
WordPress (4)