Beiträge mit dem Tag ‘Nutz’

Tag 59

Kaum zu glauben, aber es sind schon 59 Tage geschafft und wohl die anstregensten der ganzen zehn Monate. Heute ist dann auch nicht mehr sehr viel passiert. Eigentlich hat man nach dem Frühstück nur noch die Spinde, und dies gründlichst, die Stube und die Reviere gereinigt. Zum Mittag gab es Bratkartoffeln mit Spargel und anscheinend Schweinefleisch. Nach dem Mittag wie gesagt noch ca. zwei Stunden lang sauber gemacht und danach haben wir eigentlich nur noch rumgesessen, bis es dann auch schon 16.30 Uhr war. Jedoch sind zuvor alle Rekruten die in die 6./320 zum A-Zug gehören schon heute umgeschleust wurden. Aus unserer Stube war das Gehring, den wir damit heute wohl bis auf Weiteres das letzte Mal gesehen haben. Außerdem haben die AGAF, Sattelkau und Nutz bereits schon ihre gelben Litzen erhalten. Bleibt abzuwarten, wann der Rest diese bekommt, ich denke mal, dass dies am Montag in der Kompanie geschehen wird. Morgen ist der letzte Tag im Ausbildungszug :-)


Tag 58

Ich stehe irgendwie von Tag zu Tag immer später auf. Vielleicht liegt es daran, dass ich in der Kompanie ja auch später aufstehen kann als jetzt. Am Vormittag war „Appellmäßiges Waffenreinigen“ angesagt, genauso wie am Nachmittag und das genau bis 16.00 Uhr. Dazwischen gab es sogar noch Mittag. Heute gab es Kartoffelcroissants mit Putenschnitzel und Mischgemüse, eigentlich doch recht lecker. Nach längerem Warten, so ca. eine Stunde am Stück, bin ich dann irgendwann im Laufe des Nachmittags durch die Kontrolle durch gewesen und konnte mein G3, die Standardwaffe eines Sicherungssoldaten, wieder zusammensetzen. Wie gesagt, um 16.30 Uhr war dann auch schon Dienstschluss. Zwischenzeitlich hatte sich aber noch einiges getan. Zuerst ist Heinrich am frühen Vormittag endlich ins BWK (Bundeswehrkrankenhaus) gefahren wurden. Außerdem hat Sattelkau erfahren, dass er nun doch die Grundausbildung mit Nutz zusammen wiederholen muss. Darüber war er natürlich nicht besonders erfreut, vor allem wo er gestern vom Hfw Erbe gesagt bekommen hat, dass er wohl doch erstmal in die 5./320 mit am Freitag umzieht. Aber es kommt, wie man weiß, nie so, wie man denkt. Nach dem Mittag hingen dann auch endlich die Versetzungslisten aus, auf denen draufstand, wer wohin versetzt wird und was man nun endgültig die anderen acht Monate machen wird. Ich werde übrigens in die 5./320 versetzt in den Führungsunterstützungszug, sie heißen Bongo -> Kabelaffe. Trotzdem soll das Leben dort verdammt ruhig und locker ablaufen. Heute gab es übrigens zum Abendbrot leckere Baguettes, man konnte diesmal sogar soviel nehmen, wie man mochte. Alle Hoffnungen beruhen heute eigentlich darauf, dass kein Alarm ist, denn heute besteht dazu die letzte Gelegenheit, in der Grundausbildung. Aber trotzdem auch wieder ein sehr schöner Gedanke daran, dass heute die vorletzte Nacht in diesem Block ist, bevor wir in die Kompanie umziehen und keinen Zapfenstreich mehr haben, wir Bothe nicht mehr haben und alles hoffentlich ruhiger verläuft.


Röhrenfutter

Bjoreio Tal

Schöpfwerk

Gehörgangsreste

Gezwitscher

Netzhautflimmern

Lieblinge

Kategorien

Aida (10)
Bundeswehr (159)
Flimmerkiste (18)
Geocaching (33)
Homepage (13)
Leinwand (93)
Rauschen (53)
Simracing (142)
Spielwiese (11)
Vinyl (11)
WordPress (4)