Tag 39

Das Aufstehen ist heute richtig leicht gefallen. Kein Wunder, denn heute ist der letzte Tag der Woche. Nach dem Frühstück ging es ab in den Lehrsaal, um einiges über das Kriegsvölkerrecht zu lernen. Stumpfsinnige Sachen eigentlich.
Und da denkt man, das war’s jetzt mit der Woche, da ja nur noch Revierreinigung angesagt ist, aber weit gefehlt, denn das Schlimmste kam noch. Boethe hatte ziemlich schlechte Laune oder wollte uns einfach mal ärgern. Zumindest hatte er an jedem Spind etwas auszusetzen, darunter waren aber eigentlich nur Kleinigkeiten. Beim Stubendurchgang hat er sich tierisch über die Ordnung unseres privaten Spindes aufgeregt. Und siehe da, schon dürfen wir ihn nicht mehr benutzen, scheiße :-(((
Aber danach ging es endlich nach Hause.
– Ich weiß nicht wirklich, wo ich die folgende Passage hinstecken soll, aber zumindest stand es so in meinen Aufzeichnungen –
Am Montag war auf der A7 direkt vor mir ein Unfall passiert. Zwar habe ich nicht gesehen, wie es passiert ist, aber ich war mittendrin.

Tag 85
Seit langem bin ich mal wieder um 5 vor 6 aufgestanden, um endlich richtig frühstücken zu können,...
Tag 93
Man mag es kaum glauben, aber heute morgen gab es doch tatsächlich Cornflakes, die hatte ich schon vermisst....
Tag 60 – Letzter Tag im Ausbildungszug
Da ist er nun, der letzte Tag im Ausbildungszug, ach wie schön. Nach dem Frühstück haben wir eigentlich...
Tag 21
05.15 Uhr Aufstehen, eigentlich um kurz nach halb. Nach dem Frühstück ging es erstmal zur 6./320 zum...


Kommentar schreiben

Gehörgangsreste

Röhrenfutter

Bjoreio Tal

Schöpfwerk

Gezwitscher

Netzhautflimmern

Kategorien

Aida (10)
Bundeswehr (159)
Flimmerkiste (18)
Geocaching (33)
Homepage (13)
Leinwand (89)
Rauschen (53)
Simracing (142)
Spielwiese (11)
Vinyl (11)
WordPress (4)