Beiträge mit dem Tag ‘Bristol’

DOM – Bristol

bristol01.jpg    bristol02.jpg    bristol03.jpg
Das Training vor zwei Tagen im GNOS-Rennen hatte mir ganz gut getan. So war eine solide Rennlinie auf der Strecke schnell gefunden. Im Qualifying selbst war ich allerdings nicht schnell genug unterwegs. Zwar waren die Rundenzeiten für das Setup recht vernünftig, reichten aber im Vergleich zu den anderen Zeiten nur für einen 16. Startplatz. Ich musste also am Anfang zunächst einmal versuchen in der Führungsrunde zu bleiben. Nach einem auflockernden Warmup hieß es dann auch schon: Gentlemen, start your engines! mehr


GNOS – Bristol

bristol1.jpg    bristol2.jpg    bristol3.jpg
Recht unvorbereitet ging es in den Nudeltopf in Bristol. Kurz vorher hatte meine Crew noch ein Setup eines Mitbewerbers erhalten und ich konnte so zumindest halbwegs sicher meine ersten Runden drehen. Irgendwann kam dann auch so langsam die Geschwindigkeit und am Ende konnte ich mich gut im vorderen Mittelfeld behaupten. Das Qualifying lief nicht ganz so gut. Nur ein neunter Startplatz sollte für mich nach den zwei nicht ganz so schnellen Runden rausspringen. Dennoch gut gelaunt ging es dann nach einem kurzen Warmup in die Startaufstellung. mehr


DOM – Bristol Night

bristol01.jpg    bristol02.jpg    bristol03.jpg
Nach meinem desaströsen Auftreten in der GNOS wollte ich es in der DOM ruhig angehen lassen. So wählte ich ein konservatives Setup und begann meine Runden im Practice zu drehen. Im Qualifying schien eine Top 10 Platzierung möglich zu sein. Nach den zwei gezeiteten Runden reichte es aber leider nur für den 14. Startplatz. Im Warmup stimmte ich den Wagen mehr in Richtung Longrun ab und absolvierte noch einige Runden zum Eingewöhnen. mehr


GNOS – Bristol Night

bristol1.jpg    bristol2.jpg    bristol3.jpg
Nun, wie soll ich anfangen. Es hätte ein wahnsinns Rennen werden können, ja, hätte ich denn heute nicht die Oberböcke geschossen. Aber fange ich ganz am Anfang an. Zunächst lief im Practice alles sauber. Die Zeiten stimmten, das Setup war schnell und gut fahrbar. Auch Longruns schienen keine Probleme zu machen. Im Qualifying konnte ich meinen Wagen dann auf die 6. Startposition stellen. Im Warmup traf ich noch letzte Vorbereitungen für die anstrengenden 250 Runden auf diesem Short Track und dann ging es auch schon los. mehr


Röhrenfutter

Bjoreio Tal

Schöpfwerk

Gezwitscher

Netzhautflimmern

Lieblinge

Kategorien

Aida (10)
Bundeswehr (159)
Flimmerkiste (18)
Geocaching (33)
Homepage (13)
Leinwand (93)
Rauschen (53)
Simracing (142)
Spielwiese (11)
Vinyl (11)
WordPress (4)