Beiträge mit dem Tag ‘Chicagoland’

DOM – Chicagoland

Da ich noch immer enorm stinkig bin, wird dieser Beitrag kurz und knapp. Mein erstes Pre-Quali nur knapp geschafft, danach aber im entscheidenden Moment das Auto im eigentlichen Qualifying auf die 6. Position gestellt. Zu Beginn des Rennens gut mitgeschwommen und mich am perfekten Setup erfreut. Dann mit einigen wenigen eine andere Pitstrategie verfolgt und dadurch ans Ende des Feldes gerutscht. Beim Restart, durch eine Unachtsamkeit, den vor mir fahrenden Matthias Bayer umgedreht und dadurch eine Stop-and-go Strafe kassiert. Unter Grün dann fast zwei Runden verloren. Als Lapper dann dem Feld hinterher und nur knapp einer weiteren Überrundung entgangen. Nach dem Boxenstopp auf Risiko gesetzt und alles versucht mir die Runde zurück zu holen. Im einzigen langen Greenstint den beiden Führenden Hackmann und Wilke über 30 Runden ausgezeichnet folgen können und viele Plätze gutgemacht. Trotz Gelbphase blieb aber kein Platz zum Zurückrunden. mehr


GNOS – Chicagoland

chicago01.jpg    chicago02.jpg    chicago03.jpg
Zweites Rennen, neues Glück. Hatte ich vor zwei Wochen noch knapp das Rennen verloren, versuchte ich es diesmal erneut. Der Speedway in Joliet wird fast voll gefahren, nur vor den Turns wird kurz gelupft. Deshalb war es hier auch entscheidend sparsam mit den Reifen zu haushalten. Das Qualifying hatte ich dann etwas in den Sand gesetzt. Nur Startplatz 11 lautete das Ergebnis nach den zwei nicht so schnellen Runden. Ich startete also mitten im Getümmel. mehr


DOM – Chicagoland

chicago1.jpg    chicago2.jpg    chicago3.jpg
Nachdem die Generalprobe in der GNOS am letzten Dienstag mächtig in die Hose ging, sollte es heute um einiges besser laufen. Mein Ziel lautete vor dem Rennen nur ankommen und straffrei bleiben. Ich stürzte mich also ins Practice um spulte fleißig meine Runden ab. Kurz vorher probierte ich noch schnell das Qualifying-Setup und konnte ohne große Anpassungen meine Qualifikation beginnen. Beide Runden waren leider in Turn 1/2 sehr unsauber und so sprang nur ein zwölfter Startplatz heraus. Aber da ich sowieso keine hochgesteckten Ziele hatte, störte mich dies eher weniger. mehr


GNOS – Chicagoland

chicago1.jpg    chicago2.jpg    chicago3.jpg
Nach gut vier Wochen Zwangspause durfte ich wieder meinen Futurama Wagen im Grid der GNOS bewegen. Im Kalender stand heute der Speedway Chicagoland, auf dem ich mich auch ab der ersten Runde sehr wohl fühlte. Das Setup war soweit stabil und schnell und nach einem kleinen Longrun übte ich im Practice noch etwas für das Qualifying. Aber dort ging es auch schon los mit dem Pech. Ausgangs Turn 4 verlor ich, bereits in der ersten Runde, fast das Auto und konnte dadurch auch die zweite Runde nur mit einer sehr schlechten Zeit beenden. Von den gezeiteten Fahrern belegte ich den vorletzten Platz und ärgerte mich ziemlich über diesen Patzer im Qualifying. Aber dadurch ergaben sich auch neue Möglichkeiten der Strategie, da das heutige Feld aus nur knapp über 20 Fahrern bestand. mehr


DOM 2 – Chicagoland


Heute fällt der Bericht etwas knapper aus. Dies hat eigentlich nur den Grund, dass kaum etwas passiert ist.
   Etwas Herausforderung verlangte das Wetter. Bei 60°F, bedecktem Himmel und leichtem Wind, war es gerade in den ersten Runden mit frischen Reifen recht rutschig, insbesondere Ausgangs Turn 4. Das hatte zur Folge, dass ich im Qualifying sehr schlecht von der Stelle kam und so nur knapp die Pole verfehlte. Allerdings machte mir das keine großen Sorgen, da insgesamt nur zwölf Fahrer zum Rennen in Illinois angetreten waren. mehr


Röhrenfutter

Bjoreio Tal

Schöpfwerk

Gezwitscher

Netzhautflimmern

Lieblinge

Kategorien

Aida (10)
Bundeswehr (159)
Flimmerkiste (18)
Geocaching (33)
Homepage (13)
Leinwand (93)
Rauschen (53)
Simracing (142)
Spielwiese (11)
Vinyl (11)
WordPress (4)