Beiträge mit dem Tag ‘Internet’

OpenPandora 0.7.0 Beta 6

Wieder eine neue Version der von mir sehr geschätzten Software OpenPandora. Seit der ersten offiziellen Beta hat sich einiges im Bereich Bugfixing und Features getan:

FIX: Fixed Last.fm scrobbling
NEW: Support for Logitech G15 keyboard
FIX: Removed %r from title formating
UPD: Moved hosting to http://getopenpandora.appspot.com/
NEW: Alert user when Pandora has blocked his IP
NEW: Alert user when Pandora site is not reachable

Download OpenPandora 0.7.0.6 (Zip – 719 KByte)


Bing – It’s Alive!

Nach der Veröffentlichung von Microsofts neuer Suchmaschine – uh, neuer Name, neues Glück?! – musste ich sofort hieran denken:


OpenPandora 0.7.0 Beta

Still und heimlich gab es ein Update von OpenPandora. Mit der Version 0.7.0 Beta haben einige kleine aber feine Änderungen Einzug gehalten. Neben Bugfixes gab es Layout-Anpassungen aber auch neue Features. Hier eine kurze Auflistung:

UPD: Removed the mini player
UPD: Lyrics menu moved up from Tools and uses Google search
NEW: Added border
NEW: Window is automatically resized based on current Pandora state
NEW: Top part of Pandora player is visible
NEW: Opening Pandora mini is disabled
FIX: Registration screen is fully visible (window resized automatically)
FIX: Setup writes to Start\Programs for all languages

Obwohl die Version den Zusatz Beta trägt, sei dieses Update für jeden Pandora-Nutzer wärmstens empfohlen.

Download OpenPandora 0.7.0.0 (Zip – 706 KByte)


Arcor zensiert das Internet (Update)

*** 19.10.2007 ***

Nachdem Arcor, einige Tage nach der Sperrung im September, seiner Kundschaft die schlüpfrigen Seiten wieder zugänglich gemacht hatte, kam heute eine Urteil des Landgerichts Frankfurt am Main in die Eschborner Hauptzentrale des Telekommunikationsanbieters geflattert. Demnach muss mit sofortiger Wirkung der Zugang zur Website von YouPorn gesperrt werden. Initiator der Verhandlung war die Kirchberg Logistik GmbH, die selbst auch Pornoangebote im Internet bereitstellt. Dass aber eine Sperrung nicht ohne Weiteres machbar ist, musste Arcor bereits im September feststellen. Denn durch die Filterung von IP-Adressen wurden ganz nebenbei noch etliche andere Seiten, die von der Sperrung ansich nicht betroffen sein sollten, ganz nebenbei mit unzugänglich gemacht. Auch reagierten die Betreiber der zu sperrenden Seiten mit einer simplen Änderung ihrer IP-Adressen. Im Endeffekt also ein Katz-und-Maus-Spiel, das von Arcor nicht zu gewinnen ist.

Was aber besonders nachdenklich stimmt, ist ein Satz aus der heutigen Urteilsbegründung des Bundesgerichtshofs zur Sache der Anforderungen an den Alterscheck vor dem Zugang zu Porno-Angeboten im Internet:

Die Zugangsbeschränkungen des deutschen Rechts für pornographische Inhalte im Internet würden nämlich grundsätzlich auch ausländische Angebote umfassen, die im Inland aufgerufen werden könnten.

Ist damit nun der Weg zu einem national beschränkten Internet geebnet? Und wie reagieren andere Telekommunikationsanbieter auf diese Urteile? mehr


Katja – Das neue Titelgirl bei rtv !? (Update)

->
Die Fernsehzeitschrift rtv, die vielen Tageszeitungen kostenlos beiliegt, hat ein Voting zum Titelgirl 2006 2007 gestartet. Dazu haben sich 1800 1500 Frauen um den Titel beworben. Jetzt sind die Leser gefragt, um im Internet, per Klick, selbst abzustimmen und so 10 Kandidatinnen ins Finale zu wählen. Dies alles wäre nichts Ungewöhnliches, wäre da nicht die Internet-Community. mehr


Pandoras Büchse wieder geöffnet (Update)

Zumindest kann dies mit einem kleinen Hilfsmittel names Tor erreicht werden. Dazu werden, ähnlich der Funktionsweise eines Proxys, die Datenpakete über andere Rechner verteilt. Konfiguriert man Tor nun dahingehend um, dass am Ausgangspunkt ein US amerikanischer Rechner die Daten an den Pandora Server sendet, so wird die Seite und letztlich auch die komplette Flashanwendung samt Audiostreams geladen. Heute habe ich das ganze probiert und es läuft wunderbar.

Update (14.05.2007)

Selbst dem überaus praktischen Programm OpenPandora wird dadurch wieder Leben eingehaucht. Zwar muss im „Hintergrund“ die originale Flashanwendung von Pandora laufen, aber es werden trotzdem die gespielten Titel an Last.fm übertragen. Dazu wird einfach eine passende Konfigurationsdatei für die automatische Proxyeinstellung des Internet Explorers verwendet und so werden nur die Daten zur Adresse www.pandora.com über den Proxy geleitet. Dadurch bleibt der eigentliche Audiostream unangetastet und es wird die volle Bandbreite der eigenen Internetanbindung genutzt. Außerdem werden die gespielten Titel in gewohnter Art und Weise an Last.fm übertragen. Dies war auch der Hauptgrund OpenPandora zu benutzen. So kann ich gleichzeitig zwei Musikprofile pflegen.


09 f9 11 02 9d 74 e3 5b d8 41 56 c5 63 56 88 c0

09 F9 11 02 9D 74 E3 5B D8 41 56 C5 63 56 88 C0

Diese Zahlenkombination ist seit Wochen an allen möglichen Stellen im weitverzweigten Internet zu finden. Was die 128 Bit wohl zu bedeuten haben?

Google
Technorati
del.icio.us
digg
YouTube
Flickr


Röhrenfutter

Bjoreio Tal

Schöpfwerk

Gezwitscher

Netzhautflimmern

Lieblinge

Kategorien

Aida (10)
Bundeswehr (159)
Flimmerkiste (18)
Geocaching (33)
Homepage (13)
Leinwand (93)
Rauschen (53)
Simracing (142)
Spielwiese (11)
Vinyl (11)
WordPress (4)