Tag 148

Der Wecker ist zwar angesprungen, doch trotzdem sind alle erst 30 Minuten zu spät aufgestanden. So konnte ich dann erst nach dem Antreten frühstücken. Bis 09.00 Uhr war dann noch Selbststudium bevor unsere erste Übung begonnen hat. Hierzu wurde unser Zug in sechs Gruppen unterteilt und jeder Gruppe ein Raum zugewiesen. Jeder hat dann die Funktion einer Funkstelle übernommen. Das haben wir dann durchgehend bis 15.00 Uhr gemacht. Im Funkbetrieb sind alle möglichen Schikanen vorgekommen worden, inkl. Stellungswechsel und Störungen des Feindes. Um 15.30 Uhr war dann mal wieder Duschen und danach Dienstschluss.

Tag 150
Es ist 10 Minuten nach 06.00 Uhr. Ja so langsam sollte ich doch schon mal aufstehen. Waschen, Anziehen,...
Tag 78
Heute bin ich dann doch erst um 10 nach 6 aufgestanden. Vormittag ging es raus in den Luhner-Forst, um...
Tag 184
Naja, da bin ich doch wieder später aufgestanden. Und das Frühstück so lala. Am Vormittag waren wir...
Tag 206
Um 03.45 Uhr kam Prasser an mein Zelt und meinte ich soll aufstehen. Das konnte nur heißen, dass meine...


Kommentar schreiben

Gehörgangsreste

Röhrenfutter

MDCC Arena

Commerson-Delfine

Gezwitscher

Netzhautflimmern

Kategorien

Aida (10)
Bundeswehr (159)
Flimmerkiste (18)
Geocaching (33)
Homepage (13)
Leinwand (89)
Rauschen (53)
Simracing (142)
Spielwiese (11)
Vinyl (11)
WordPress (4)