Ausflug in Paranaguá

Nach einigen Schlechtwettertagen schien das erste Mal wieder die Sonne und genau zum richtigen Zeitpunkt. Die Honiginsel bei Paranaguá ließ pure Urlaubsstimmung aufkommen. Ähnliches hatte ich zuletzt auf Ko Samui empfunden. Zwar hatte ich nach den acht wunderbaren Stunden einen leichten Sonnenbrand aber der Ausflug war das einfach wert.

Inzwischen sind wir übrigens in Feuerland angekommen, dank GPS auch nirgends falsch abgebogen und erfolgreich in die Magellanstraße eingefahren. Jetzt liegen wir in Punta Arenas in Chile im Hafen und ich versuche morgen meinen bisher südlichsten Geocache zu finden.

Mein Gott, es ist voller Sterne…
Schon wieder ist fast ein Monat rum, seit meinem letzten Eintrag. Und in dieser Zeit hat sich so viel...
Rio de Janeiro
Etwas verspätet reiche ich das Einlaufen in Rio de Janeiro nach. Gleich beim ersten Mal hatten wir ein...
Ewiges Eis am Garibaldi Gletscher
Nun ist es wieder soweit. Ein weiterer Clip ist online und so werde ich versuchen die vergangenen Wochen...
Angekommen in Südamerika
Nach einem Zwischenstopp auf den Kanaren und Kap Verde ging es Nonstop rüber nach Südamerika. Mein...


Kommentar schreiben

Gehörgangsreste

Röhrenfutter

Commerson-Delfine

Matrah, Oman

Gezwitscher

Follow Me on Twitter

Netzhautflimmern

Kategorien

Aida (10)
Bundeswehr (159)
Flimmerkiste (18)
Geocaching (33)
Homepage (13)
Leinwand (89)
Rauschen (53)
Simracing (142)
Spielwiese (11)
Vinyl (11)
WordPress (4)